Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen.

Datenschutzerklärung

Information über die Erhebung von personenbezogenen Daten nach Art. 13 und 14 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) durch die Stadt Lengerich im Rahmen der Betreuung von Kindern und Jugendlichen durch das Jugendzentrum Lengerich

Wir verarbeiten zur Erfüllung unserer gesetzlichen Pflichten personenbezogene Daten. Dazu gehören Daten, welche Sie uns zur Verfügung stellen oder welche wir von Dritten über Sie erheben. Um Sie über die Datenverarbeitung und Ihre Rechte aufzuklären und unseren Informationspflichten (Art. 13 und 14 DS-GVO) nachzukommen, informieren wir Sie über folgende Umstände:

  1. Name und Kontaktdaten des inhaltlich Verantwortlichen
    Stadt Lengerich
    Der Bürgermeister
    Tecklenburger Str. 2/4
    49525 Lengerich
    Telefon-Nr. 05481 33 423
    E-Mail: info@lengerich.de

  1. Name und Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten
    Bei Fragen zur Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten ist der behördliche Datenschutzbeauf- tragten wie folgt zu erreichen:
    Telefon-Nr.: 02861 939 409
    E-Mail: 
    datenschutz@kaaw.de

  2. Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck, ggf. Rechtsgrundlage und deren Verwendung

    Welche Datenkategorien verarbeiten wir?

    Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir im Rahmen der Erfüllung des Auftrags des Rates der Stadt Lengerich zur Betreuung von Kindern und Jugendlichen durch das Jugendzentrum Lenge- rich benötigen. Daten werden unter anderem erhoben zur Vorbereitung und Durchführung von Kur- sen, Veranstaltungen, Ferienfreizeiten usw. Mit den Sorgeberechtigten werden dabei Vereinbarungen bzw. Aufnahme- oder Betreuungsverträge geschlossen.

    Folgende Daten werden erhoben:

    Daten der Kinder:
    Name, Vorname, Geschlecht, Geburtsdatum, Geburtsort, Anschrift, Anmeldetermine, Nummer des Lengerich Ausweis, Notfallmedikation und Allergien (ärztliche Angaben), Kopien ggf. vom Impfpass, Einverständniserklärungen z. B. zur Benutzung von Wundcreme, Sonnenmilch oder Teilnahme an Ausflügen etc., weitere amtliche Unterlagen in Bezug auf das Wohl des Kindes (z. B. besonderer För- derbedarf), Geschwisterkinder, Familiensprache, tägliche oder wöchentliche Betreuungszeit, Verpfle- gung. Unter Umständen werden auch Angaben zu bisherigen Teilnahmen usw. dokumentiert.

    Daten der Sorgeberechtigten:
    Name, Vorname, Geburtsdatum, Anschrift, Nationalität (freiwillige Angabe), Telefonnummer (mobil, dienstlich oder privat), Status alleinerziehend, sonstige verantwortliche Ansprechpartner. Übertragung der Abholberechtigung auf andere Personen, Kontaktdaten für den Notfall

Folgende Einverständnisregelungen zur Verwendung der Daten/Fotos/Videos werden eingeholt:

  • Foto- und Videoaufnahmen der Kinder für die interne Verwendung im Jugendzentrum (digitaler Bilderrahmen, Präsentation auf Elternabenden, Aushängen im JZ),

  • Veröffentlichung im Internet und den sozialen Medien des JZ und evtl. Partner bzw. Förderer (gesonderte Einverständniserklärung wird bei jeder Anmeldung abgefragt)

  • Veröffentlichung in gedruckten Flyern des JZ und evtl. Partner bzw. Förderer (gesonderte Ein- verständniserklärung wird bei jeder Anmeldung abgefragt).

    Das JZ filmt und fotografiert Kinder zu verschiedenen Anlässen (z. B. Feierlichkeiten und Ausflüge, aber auch Alltags- und Bildungssituationen). Das Fotografieren und Filmen sind wichtige Bestandteile in der Dokumentation der Arbeit des JZ. Darüber hinaus haben die Fotos und Filmaufnahmen einen großen Erinnerungswert für die Kinder und ihre Familien. Die Fotos und Filmsequenzen werden ge- nutzt, um Ihnen und den Kindern anschaulich die durchgeführten Projekte und besondere Spiel- oder Lernsituationen darzustellen. Wir machen damit die Arbeit des JZ transparent präsentieren die Ein- richtung nach außen.

    Sie können Ihre Einwilligung jederzeit ganz oder teilweise widerrufen. In diesem Fall werden die Auf- nahmen durch das JZ nicht mehr neu verwendet. Bereits herausgegebene Aufnahmen werden aller- dings nicht zurückgeholt.

    Aufnahmen im Internet werden bei Einwänden umgehend entfernt, soweit wir hierauf einen Einfluss haben. Es liegt jedoch in der Natur des Internet, dass einmal veröffentlichte Aufnahmen möglicher- weise nicht überall entfernt werden können.

    Welche Quellen nutzen wir?

    Die personenbezogenen Daten werden in aller Regel direkt bei Ihnen erhoben, indem Sie dem JZ Ih- re Daten mitteilen.

    Wer bekommt Ihre Daten?

    Die personenbezogenen Daten werden direkt von Ihnen durch folgende Stellen erhoben, ggf. weiter- geleitet und verarbeitet:

  • von den Beschäftigten im Jugendzentrum Lengerich,

  • vom Verwaltungspersonal der Stadtverwaltung Lengerich für vertragliche oder abrechnungstechnische Angelegenheiten, u.a. auch für die Verwaltung von Projekten wie z.B. das jährliche Zeltlager und der „Kulturrucksack“,

  • von Kreis, Bezirksregierung, Land u.ä., die die Projekte finanziell fördern,

  • von der örtlichen Presse, da die Fotos und Videos der Kinder/Besucher - ausschließlich bei Vorliegen des schriftlichen Einverständnisses des Sorgeberechtigten - an die Pressestelle der Stadt- verwaltung Lengerich zu Veröffentlichung weitergegeben werden.

    Werden Ihre Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt?

    Unsere Datenverarbeitung findet in Deutschland und in der EU statt, eine Übermittlung der Daten an ein Drittland oder eine internationale Organisation findet nicht statt

    Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

    Die geschlossenen Vereinbarungen/Verträge und die Einverständniserklärungen werden 10 Jahre aufbewahrt. Alle weiteren Unterlagen des Kindes/Jugendlichen werden nach 2 Jahren vernichtet.

4. Ihre Rechte

Sie haben das Recht

  • gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen, sofern keine gesetzlichen Grundlagen die Erhebung erfordern. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zu- kunft nicht mehr fortführen dürfen

  • gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegen- über denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verar- beitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Da- ten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automa- tisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Infor- mationen zu deren Einzelheiten verlangen

  • gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder die Vervollständi- gung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;

  • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidi- gung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;

  • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Ver- arbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben

  • Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen ge- mäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzu- legen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben.

  • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen und

  • gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren.
    In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthalt
    sortes wenden:

    Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen (LDI NRW)
    Kavalleriestr. 2-4
    40213 Düsseldorf

    Telefon: 0211/38424-0
    Fax: 0211/38424-10
    E-Mail: 
    poststelle@ldi.nrw.de